kunst

prolog

die freiheit der kunst liegt darin, sie auf unterschiedlichste art und weise wahrnehmbar machen zu können. harmonie und kontrast sind für mich kein widerspruch sondern ergänzendes element. wirkungen und inhalte entstehen durch reflexion. was auch immer man unter kunst verstehen mag, so bleibt doch das kunstwerk selbst das allergrößte rätsel. kunst ist kein ziel. kunst ist eine reise. künstlerisches denken bleibt meine ideologie. künstlerische freiheit mein ansporn.

grafik . design . kunst

eindruck

mit meinen bildern möchte ich den/die betrachter/in in seiner/ihrer subjektiven wahrnehmung stärken und die schwingungen der farben auf ihn/sie wirken lassen. meine bilder sind farbharmonisch, kontrastreich, expressiv, emphatisch. wer meine bilder betrachtet, soll sich darin wiederfinden, sich darin entdecken. die farben respektive farbkompositionen meiner bilder transportieren emotionen und bringen so stimmungen, werte und gefühle zum ausdruck.

ausdruck

die freiheit der kunst liegt darin, sie auf unterschiedlichste art und weise wahrnehmbar machen zu können. harmonie und kontrast sind für mich kein widerspruch sondern ergänzendes element. wirkungen und inhalte entstehen durch reflexion. was auch immer man unter kunst verstehen mag, so bleibt doch das kunstwerk selbst das allergrößte rätsel. kunst ist kein ziel. kunst ist eine reise. künstlerisches denken bleibt meine ideologie. künstlerische freiheit mein ansporn.

ausstellungen

1996: schwanberg
1998: schwanberg
2000: deutschlandsberg, laßnitzhaus
2001: graz, hotel novapark
2001: stainz
2002: schloss hollenegg
2003: wies, rathaus
2005: leoben, kunsthalle

-

OK

diese website verwendet cookies. bitte lesen Sie unsere datenschutzerklärung für details.